Die wichtigsten Teile Havannas

Aktualisiert: 1. Jan 2021

Blog

Havanna: Diese drei Stadtteile sollte man kennen

Aktualisiert: 1. Jan 2021

In der kubanischen Hauptstadt besitzen vor allem drei Stadtteile touristische Relevanz. Diese sind das historische Stadtzentrum La Habana Vieja, Centro Habana und der vergleichsweise moderne Bezirk El Vedado.

 

La Habana Vieja (Havannas Altstadt)

Plaza de Armas La Habana Vieja (Kuba 2019)

Plaza de Armas: La Habana Vieja (Kuba 2019)

Das Herz der kubanischen Hauptstadt bildet das historische Stadtzentrum, das als La Habana Vieja bezeichnet wird. Die Geschichte des ältesten Teils Havannas reicht bis in die Anfänge des 16. Jahrhundert zurück. Heute leben im historischen Zentrum der kubanischen Hauptstadt knapp 100. 000 Menschen.

In der Altstadt lassen sich eine Vielzahl an pittoresken Plätzen, Festungsanlagen und sonstigen historischen Gebäuden erkunden. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt werden in dem Artikel Top-Sehenswürdigkeiten in Habana Vieja vorgestellt. Ausführlichere Information finden sich zudem im Reiseführer zu Habana Vieja.

 

Centro Habana

Malecón Havana

Malecón: Das Wahrzeichen Havannas (2019)

Kein Stadtteil prägt das internationale Bild Havannas - vermutlich ganz Kubas - mehr als Centro Habana. Der niemals zu Ruhe kommende Stadtteil ist der Schmelztiegel der kubanischen Hauptstadt. Der Stadtteil ist der Ausgangspunkt der Klischees von verfallenen Prachtbauten und maroden Ami-Schlitten, die durch von Schlaglöchern übersehten Straßen kreuzen.

In Centro Habana verläuft auch der wichtigste Teil des wohl wichtigsten Sehnsuchtsorts der Stadt, dem Malecón. Neben der weltbekannten Ufermauer hat Centro Habana noch eine Vielzahl an weiteren Sehenswürdigkeiten zu bieten, die im Reiseführer Centro Habana vorgestellt werden.

 

El Vedado

El Vedado Havanna Kuba

Vedado: Aussicht über den Stadtteil in Richtung Westen 2018)

Im Kontrast zu den alten Stadtteilen steht der verhältnismäßige moderne Vedado. Das mondäne Wohn- und Geschäftsviertel ist das ökonomische und kulturelle Zentrum Kubas. Der Stadtteil entstand in der Epoche der US-amerikanischen Einflussnahme in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Heute wird der Stadtteil viel seltener von internationalen Gästen besucht als die alten Stadtteile im innersten Zentrum Havannas. Jedoch lassen sich im Vedado eine Reihe an spannenden Sehenswürdigkeiten besichtigen. Zu den wichtigsten  Sehenswürdigkeiten der kubanischen Hauptstadt zählt der mit 56 Hektar größte Friedhof der Insel, der historische Cementerio Cristóbal Colón, welcher die Ruhrstädte von über einer Million Menschen ist.

Keine Internetverbindung