Touristenkarte für Kuba (Visum 2021)

Aktualisiert: 9. Mai 2021

Blog

Touristenkarte für Kuba (Visum)

Aktualisiert: 9. Mai 2021

Wer als Tourist nach Kuba einreisen möchte, muss über drei Dokumente verfügen: Einen gültigen Reisepass, eine geeignete »Reisekrankenversicherung« und ein Visum in Form einer »Touristenkarte«. Die Touristenkarte lässt sich im Internet bestellen, jedoch bekommt man die Karte auch unkompliziert und preiswert am Flughafen in Deutschland. Dieser Artikel thematisiert alle wichtigen Details zur Touristenkarte.

Die Touristenkarte, das Visum für Kuba

Bei der Einreise muss am Flughafen in Kuba ein Visum in Form einer Touristenkarte vorgezeigt werden. Die Touristenkarte berechtigt Besucher zu einem touristischen Aufenthalt von 30 Tagen.

Einigen Reiseanbietern und Fluggesellschaften haben die Touristenkarte im Reise- oder Flugpreis bereits inkludiert. Dies ist häufiger bei Pauschalreisen der Fall. Ebenso händigen einige ausländische Airlines ihren Passagieren Touristenkarten kostenlos aus. Dies ist etwa bei Air Canada oder der belgischen tuifly der Fall. Um zu vermeiden, die Karte doppelt zu erwerben, sollte man also prüfen, ob die Karte bereits in der Buchung enthalten ist.

Bei deutschen Fluggesellschaften ist die Touristenkarte in der Regel hingegen nicht im Flugpreis inbegriffen. Besteht Unsicherheit, sollte man sich beim Veranstalter oder der Airline erkundigen, um zu vermeiden, die Touristenkarte doppelt zu erwerben.

Kann man beim Check-in in Deutschland keine Karte vorweisen, riskiert man, dass sich die Fluggesellschaft weigert einen Boarding-Pass auszustellen. Die Karte sollte daher unbedingt spätestens beim Einchecken vorhanden sein.

Wo du die Touristenkarte am einfachsten und preiswert bekommst

Grundsätzlich hat man drei Möglichkeiten die Touristenkarte zu beschaffen. Sie lässt sich in spezialisierten Reisebüros, bei den kubanischen Konsulaten oder direkt an den großen Flughäfen in Deutschland erwerben. Die Preise bewegen sich in der Regel in einem Bereich zwischen 25 und 35 Euro. Für die allermeisten Reisenden ist ein Erwerb am Flughafen die beste Variante.

Am einfachsten ist es die Touristenkarte am Flughafen zu erwerben. Die meisten Airlines verkaufen die Karten direkt am Schalter. In Frankfurt können Condor-Passagiere die Karte am Schalter für 25 € erwerben und auch Passagiere von Eurowings bekommen die Karte zum selben Preis an allen Flughäfen von denen Flugzeuge nach Kuba fliegen. Transitpassagiere erhalten die Touristenkarte in der Regel am Transferschalter oder manchmal auch direkt am Gate. Häufig erkundigen sich die Angestellten der Airlines beim Boarding noch einmal, ob es noch Passagier gibt, die noch Karten benötigen. Wer noch einen braucht, bekommt sie dann dort ganz unkompliziert.

Allerdings ist ein Erwerb nicht an allen größeren Flughäfen garantiert. Sicherheitshalber sollte man sich in jedem Fall vorher bei der Airline oder am Flughafen erkundigen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Touristenkarte auch vorab aus dem Internet bestellen. Der Versand erfolgt meistens als Brief.  Die Karten kommen in der Regel in wenigen Werktagen nach der Bestellung an. Dies ist die Variante, die auf vielen Websites beworben wird, da die Betreiber der Seiten eine Vermittlungsprovision kassieren. Wie beschrieben ist jedoch in den allermeisten Fällen ein Erwerb am Flughafen nicht nur bequemer, sondern auch preiswerter.

Der Erwerb in der kubanischen Botschaft bzw. dem Konsulat (Berlin Pankow / Bonn) für 22 € kann hingegen nur eingeschränkt empfohlen werden. Wer nicht persönlich erscheint, zahlt für jede nicht persönlich anwesende Person 25 € Gebühr. Zudem muss mit recht langen Wartezeiten gerechnet werden.

Wer es dennoch versuchen möchte, nimmt seinen Reisepass und einen Nachweis über einen gültigen Krankenversicherungsschutz für Kuba mit. Zur Zahlung sollte man eine EC-Karte parat haben. Vorteil beim Erwerb im Konsulat ist, dass man die Touristenkarte bereits ausgefüllt erhält (Schreibfehler prüfen!). Wer in der Lage ist die Karte selber auszufüllen, kann auf diesen Service gut und gerne verzichten.

Internationale Reisende sollten sich vorab informieren, wo es die Touristenkarte zu erwerben gibt. In der Regle lässt sich diese jedoch spätestens am letzten Flughafen - vielfach direkt am Gate - erwerben. Wer beispielsweise aus Panama oder Mexiko anreist, erhält die Karte unkompliziert am Gate für 20 USD. Eine Einreise aus den USA erfordert eine besondere Touristenkarte (rosa), welche in den USA in der Regel am Flughafen erworben oder auch alternativ vorab online bestellt werden kann.

Verkauf von Touristenkarten & Reisversicherung am Flughafen Varadero

Sollte man es ohne Touristenvisum bis nach Kuba schaffen, so lässt sich die Touristenkarte auch noch bei Ankunft am Flughafen bekommen, was jedoch relativ teuer ist (75 US-Dollar).

Wie die Karte richtig ausgefüllt wird

Touristenkarte ausgefüllt

Wichtig ist, dass man sich beim Ausfüllen der Karte nicht verschreibt.

Einzutragen sind Nachname, Vorname, Geburtsdatum, Reisepassnummer und die Staatsbürgerschaft, wobei auf beiden Seiten die gleichen Angaben einzutragen sind. Dies hat den Hintergrund, dass die eine Hälfte bei der Einreise eingezogen wird und die zweite Hälfte dann bei der Ausreise einbehalten wird.

Wer die Touristenkarte falsch ausgefüllt hat, muss theoretisch eine neue erwerben. Verschreibt man sich im Flugzeug, bekommt man am Flughafen in Kuba eine neue Karte. Manchmal hilft es aber auch hartnäckig zu bleiben, und man kommt auch mit korrigierte Karte durch die Kontrolle.

Aufbewahrung & Verlust der Touristenkarte

Die Touristenkarte muss während des Aufenthalts zu jeder Zeit vorgezeigt werden können und sollte daher sicher aufbewahrt werden. Bei der Ausreise wird die Karte dann am Flughafen geprüft und einbehalten.

Wer die Karte während des Aufenthaltes auf Kuba verliert, muss zu einer Behörde der Immigration und sich eine neue Karte ausstellen lassen. Die Kosten für die Ersatzkarte betragen 25 US-Dollar. Wer sich keinen Ersatz beschafft, oder den Verlust der Karte erst am Flughafen feststellt, wird bei der Ausreise am Flughafen nachzahlen müssen.

Alle weiteren Informationen zur Einreise, Zoll, Krankenversicherung und der Verlängerung des Aufenthaltes findet man im ausführlichen Artikel zum Thema Visum & Einreise.

Keine Internetverbindung