Las Terrazas & Soroa

Aktualisiert: 26. Mai 2021

&shy­

Westkuba

Las Terrazas & Soroa

Aktualisiert: 26. Mai 2021

Gut 50 Kilometer westlich der Hauptstadt Havanna liegt die Berglandschaft der Sierra del Rosario. Ein großer Teil der üppig bewaldeten Berge wurde durch die UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Etwa auf der halben Strecke zwischen Havanna und der Provinzhauptstadt Pinar del Rio befinden sich in den Bergen die Ökozentren Las Terrazas und Soroa. Beide Sehenswürdigkeiten sind wahre Naturparadiese. Naturliebhaber und all jene, die der heißen und häufig chaotischen Hauptstadt entfliehen möchten, finden in den Bergen erfrischende Ruhe und Erholung. 

&shy­

Las Terrazas

Eingebettet in einer wunderbar grünen und hügligen Landschaft, liegt auf mehreren hunderten Metern Höhe das Öko-Dorf Las Terrazas.

Sierra del Rosario Cuba Kuba

Sierra del Rosario (2019)

Der Name des Naturschutzgebietes rührt daher, dass in dem Gebiet Terrassen zur Kultivierung von Kaffee angelegt worden waren. Bis in die 1930er Jahre, zur Hochzeit der kubanischen Kaffeeproduktion, gab es in den Bergen noch über 50 Kaffeeplantagen. Die angelegten Terrassen führten jedoch zu Erosion, bis der ökologische Kollaps drohte.

Anfang der 1970er Jahre begann die Regierung mit einem umfassenden Wiederaufforstungsprogramm und installierte im Zuge dieser das Öko-Dorf Las Terrazas. Insgesamt wurden 1500 Kilometer der früheren Terrassen auf einer Gesamtfläche von etwa 5000 Hektar mit mehreren Millionen Bäumen bepflanzt. Seitdem leben die Menschen im Einklang mit der Natur, wobei die Bewirtschaftung des Gebiets in Form einer Kooperative organisiert ist.

Ideal für Reitausflüge

Heute zählt Las Terrazas gut 1000 Bewohner, die sich auf etwa 240 Familien verteilen. Der Ort an sich ist recht unspektakulär. Es gibt eine Schule, ein kleines Krankenhaus und einen Gemeindeplatz mit einem Souvenirladen. Zudem lassen sich einige wenige einfache Restaurants besuchen. In einem kleinen Geschäft hat man die Möglichkeit Getränke und Snacks zu erwerben. Eine Besonderheit im Fleischesser Land Kuba ist das vegetarische Restaurant El Romero, von dessen Balkon man einen wunderbaren Blick auf den Ort und die Landschaft genießt. Einen Überblick über die anderen Lokalitäten gibt es auf der offiziellen Internetpräsentation.

Jungle-Hotel Moka im Hintergrund

Lohnenswert ist ein Besuch dennoch vor allem, da die unberührte Natur zu einer Vielzahl an Aktivitäten einlädt. Die Umgebung eignet sich hervorragend zum Wandern, Klettern, Fahrradfahren oder Schwimmen in erfrischenden Naturbecken. Es lassen sich auch Bootsfahrten auf den Seen unternehmen oder Vögel beobachten. Noch immer gibt es ein paar wenige Kaffeeplantagen, die sich besichtigen lassen. Reisende die etwas Nervenkitzel suchen können an einem Seil hängend über die Seen und den tropischen Wald fliegen.

&shy­

See & Do

Um in die wunderbare Natur einzutauchen, bieten sich in erster Linie Wanderungen an. In dem Gebiete um das Ökodorf stehen sechs Wanderwege zur Auswahl. Wer möchte, hat die Möglichkeit einen Führer zu buchen. Eine geführte Tour hat den Vorteil, dass die Führer Gäste wichtige Informationen zu Flora und Fauna gegeben. Zudem ist es auf manchen Wegen nicht allzu einfach sich zu orientieren.

Es lassen sich Ruderboote ausleihen und in den verschiedenen Seen und Naturbecken baden. Wer Nervenkitzel sucht, düst an der Seilbahn über das Tal.


Sehenswürdigkeiten

Im ehemaligen Wohnhauses von Polo Montañez, einem der bedeutendsten Musiker der kubanischen Trova, wurde ein kleines Museeum eingerichtet. Polo Montañez, der auch El Guajiro Natural genannt wird, hat in der natürlichen Umgebung von Las Terrazas einige seiner besten Stücke komponiert.

  • Knapp 3 Kilometer südlich des Zentrums des Dorfes liegen die Baños de San Juan. Umringt von tropischem Wald lässt sich in den smaragdgrün schimmernden Naturbecken am San Juan Fluss ein erfrischendes Bad nehmen. Auf der Anlage gibt auch ein kleines Restaurant, in dem man recht preiswert ein traditionelles kubanisches Essen serviert bekommt.
  • Die ehemalige Kaffeeplantage Cafetal Buena Vista befindet sich etwa 5 Kilometer nordöstlich von der Ortschaft entfernt, auf etwa 240 Meter Höhe. Auf dem Gelände wurde ein Restaurant eingerichtet, von dem man eine wunderschöne Aussicht auf die Landschaft genießt.
  • Gut 5 Kilometer westlich des Ortes liegt die Casa del Campesino, ein ehemaliges Bauernhaus. In dem hölzernen Gebäude ist heute es ein Restaurant untergebracht, in dem man typisch kubanisches Essen bekommt.
  • Etwa 5 Kilometer südlich des Ortes liegt auf einem Gipfel ein Che Guevara Denkmal. Von dem Denkmal hat man eine wunderbare Aussicht in Richtung Süden über die  Landschaft der Ebene.

 


Aktivitäten

  • Wer den Nervenkitzel sucht, sollte die Canopy-Tour (Seilbahn) unternehmen. Auf 1.6 Km geht es an einem Stahlseil hängend das Tal hinunter. Der Trip ist definitiv nichts für Menschen mit Höhenangst. Einfach der Beschilderung "Canopy "folgen. Öffnungszeiten 9-12 und 13-16 Uhr. Preis: 3 Abschnitte: 10 USD; 6 Abschnitte: 20 USD / Person.
  • In einem kleinen Bootshaus am See lassen sich für wenige USD Boote ausleihen und mit denen sich auf dem Wasser herumrudern lässt.
  • Es besteht auch die Möglichkeit in der herrlichen Natur Reitausflüge zu unternehmen. Die Preise beginnen bei 10 USD und variieren nach Dauer der Ausflüge.
  • Fahrradfreunde, die sich körperlich betätigen möchten, können sich Drahtesel mieten. Man sollte jedoch gut in Form sein, denn die Landschaft ist recht hügelig. Der Preis beträgt 10 USD pro Person.
  • In Las Terrazas gibt es verschiedene Möglichkeiten zu schwimmen. Zum einen gibt es zwei Seen und die schönen Naturbecken am San Juan Fluss, die Baños de San Juan genannt werden (Details unter Sehenswürdigkeiten).


Wanderwege

  • Der gut 6 Kilometer Lange Serafina Wanderweg führt zur verlassenen Kaffeeplantage Serafina. Hier gibt es die Ruine der Santa Serafina Kaffeeplantage zu besichtigen. Länge: 6.4 Km; Dauer: 3 Stunden; Anspruch: einfach-mittel; Führer: 20 USD pro Person.
  • Der Las Delicias Weg führt bis zum Aussichtspunkt des San Juan Tals. Von dem 330 über dem Meerspiegel liegenden Aussichtspunkt hat man einen wunderbaren blick über das Ökodorf. Auf dem Abstieg führt der Weg an der Kaffeeplantage vorbei. Länge: 3 Km. Dauer: 2 Stunden. Anspruch: einfach-mittel. Führer: 20 USD pro Person (inkl. Besuch der Plantage).
  • Der El Terracero Wanderweg ist besonders zur Vogelbeobachtung geeignet. Länge: 2.5 Km. Dauer: 2h. Anspruch: gering.
  • Die El Taburete Strecke führt zum Gipfel des Bergs Taburete (453m). Auf dem Gipfel befindet sich eine Che Denkmal, von dem man einen Ausblick über den südlichen Teil von Artemisa und den Golf von Batabano genießt. Auf dem Weg zurück nach Las Terrazas kommt man am Fluss San Juan vorbei, wo es sich inmitten der Natur baden lässt. Länge: 6 Km. Dauern: 3 Stunden. Anspruch: Mittel-Hoch. Exkursion mit Führer: 30 USD pro Person inkl. eines Mittagessens.
  • Der Wanderweg El Contento führt Richtung Norden. Auf der Wanderung kommt man an zwei Kaffeeplantagen (San Ildefonso und El Contento) entlang. Länge: 9 Km. Dauer: 3 Stunden. Anspruch: mittel.
  • Auf der großen Wanderung durch das Ökodorf bekommen Teilnehmer einen Einblick in die Gemeinschaft und die Geschichte des Ortes. Zudem kommt man in Kontakt mit den Bewohnern. Am Ende der Tour hat man die Möglichkeit in einem der Naturbecken zu baden. Länge: 15 Km. Dauer: 6 Stunden. Anspruch: gering. Führer: 30 USD pro Person (inkl. Mittagessen)

&shy­

Unterkünfte

Wer in Las Terrazas übernachten möchte, dem bieten sich eine Reihe an empfehlenswerten Unterkünften:

Eine recht preiswerte und saubere Unterkunft ist die Casa Particular Villa Duque, in der sich für etwa 30€ je Tag übernachten lässt.

Spartanische Hütten Las Terrazas Kuba

Casas

  • Die Villa Maida ist einer der wenigen Unterkünfte in Las Terrazas, die unweit des Zentrums liegt. Von der kleinen private Unterkunft ist man nach einem kleinen Spaziergang schnell im Dorfzentrum. Das Haus liegt mitten in der Natur. Ein Parkplatz ist vorhanden. Die Vermieterin ist sehr freundlich und hilfsbereit. Die Unterkunft ist sehr sauber und ein reichhaltiges Frühstück wird auf der Terrasse serviert.
  • Etwa vier Kilometer östlich des Dorfkerns liegt die Villa Juanita. In der Privatunterkunft werden einfache aber saubere und funktionale Zimmer geboten. Parkplätze sind vorhanden. Da das Haus etwas außerhalb von Las Terrazas liegt, bietet sich die Unterkunft in erster Linie für Reisende mit Mietwagen an. Die Eigentümerin bietet jedoch für etwa 5 USD je Strecke einen Bring- und Abholservice an.
  • Eine recht preiswerte und saubere Unterkunft ist der Casa Particular Villa Duque . Eine Übernachtung kostet etwa 30 €. Die Unterkunft liegt etwa vier Kilometer östlich des Dorfkerns und bietet saubere und funktionale Zimmer. Parkplätze sind vorhanden. Da das Haus etwas außerhalb von Las Terrazas liegt, bietet sich die Unterkunft in erster Linie für Reisende mit Mietwagen an.
  • Etwa vier Kilometer östlich von Las Terrazas befindet sich die Privatunterkunft Casa Dona Estrella. Das Gästehaus biete preiswert saubere und klimatisierte Zimmer. Das Haus liegt abseits der Straße entfernt und verfügt über einen schönen tropischen Garten. Auf dem Gelände gibt es sichere Parkplätze.


Hotel

  • Etwas gehobener als in einer Casa kommt man im gut gemanagten 3,5 Sterne Hotel Moka unter. Aus den Zimmern hat man einen wunderbaren Ausblick über den Ort. Das Hotel wurde so entworfen, dass es sich harmonisch in die bewaldeten Hänge einfügt. In der über mehrere Etagen reichenden Lobby wächst ein Baum und auch sonst liegt das dem spanischen Kolonialstil nachempfundene Haus inmitten dichter tropischer Gewächse, es ist eine Oase der Ruhe. In manchen Zimmern wachsen Äste durch die Wände. Die Bäder sind mit tiefen Badewannen ausgestattet, die an Glaswände grenzen, sodass ein Gefühl entsteht, dass man der Natur sehr Nahe sei. Es gibt einen Außenpool und WLAN für 1 USD die Stunde. Insgesamt ist das Hotel was Besonderes und einen Besuch wert. Preis ab 100 Euro inkl. Frühstück.

&shy­

Verkehr

Las Terrazas lässt sich gut mit dem Viazul-Bus erreichen. Der Bus der die Strecke Havanna - Pinar del Rio (bzw. Vinales) bedient, macht einen Abstecher zum Ökodorf. Der Bus verlässt Havanna um 9 Uhr Morgens und erreicht Las Terrazas gegen 10 Uhr. Die Fahrt kostet 6 US-Dollar.

Wer mit dem Taxi aus Havanna anreisen möchte, sollte mit einer Fahrzeit von etwa einer Stunde und kosten von in etwa 60-100 US-Dollar je Strecke kalkulieren.

Reisende, die mit einem Leihwagen anreisen, müssen für die Zufahrt in das Naturschutzgebiet einen Beitrag von 2 US-Dollar pro Person entrichten.

&shy­

Soroa

Etwa 10 Kilometer westlich von Las Terrazas befindet sich Soroa, ein weiteres Naturreservat. In Soroa befindet sich ein wunderschöner Botanischer Garten, indem sich über 700 Orchideen-Arten aus aller Welt besichtigen lassen. Zudem gibt es neben verschiedenen Wanderwegen ein atemberaubend schönen Wasserfall. Der Wasserfall lässt sich nicht nur besichtigen, sondern in einem Naturbecken zu den Füßen des Wasserfalls auch ein erfrischendes Bad nehmen. Wer in Soroa übernachten möchte, findet eine Reihe an ordentlichen Unterkünften. Erreichen lässt sich Soroa nur mit dem Mietwagen oder mit dem Taxi jedoch nicht mit einem regulären Viazul-Bus.

&shy­

Sehenswürdigkeiten

Wer die schöne Natur ausgiebig genießen möchte, sollte schon mindestens einen halben Tag zur Besichtigung Soroa´s einplanen. Zu den Hauptattraktionen zählen das Castillo de las Nubes, der Wasserfall Salto de Soroa und der Orchideengarten Soroa.

Loma el Mogote
Orquideario de Soroa
El Salto de Soroa
Castillo en las Nubes
Baños Romanos
Loma el Mogote

Nach einem etwa 2 Kilometer langen Aufstieg erreicht man den Mirador Loma el Mogote. Oben angekommen wird man mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Ihren Ausgangspunkt nimmt die Wanderung ist in der Nähe des Restaurant El Salto. Im Gegensatz zur Besichtigung des Wasserfalles zahlt man für den Aufstieg zum Aussichtspunkt keinen Eintritt.

Orquideario de Soroa

Im Orquideario de Soroa lassen sich eine große Anzahl verschiedener Arten von Orchideen und anderen Pflanze besichtigen. Unter den Orchideen sind seltene Arten wie die Paradiesvogelorchidee, die Flor de San Pedro oder die Schwarze Orchidee. Ein Drittel der Orchideen sind endemisch. Blütezeit ist vorrangig November bis Mai. Insgesamt ist es ein schöner botanischer Garten in toller Lage am Hügel mit wunderbarer Aussicht. Es gibt auch Führer. Der Eintritt beträgt 3 CUC.

El Salto de Soroa

Der Salto de Soroa ist einer der schönsten Wasserfälle Kubas. Nach einem kurzen Spaziergang erreicht man den Wasserfall an dem das Wasser fast 30 Meter in die Tiefe stürzt. Der Wasserfall wird gleichermaßen gerne von Einheimischen als auch von Touristen besucht. Zu Fuße des Wasserfalls lädt ein Naturbecken zu einem erfrischendem Baden. Es gibt auch eine Bar, bei der sich Getränken und kleine Snacks kaufen lassen. Zu beachten ist, dass wenn es sehr trocken ist, der Wasserfall und der Naturpool nur wenig Wasser hat. Der Eintritt kostet je nach Saison 3 oder 10 CUC. Es gibt einen bewachten Parkplatz, der gegen eine kleine Gebühr genutzt werden kann.

Castillo en las Nubes

Oberhalb des Orchideengartens liegt das Castillo en las Nubes (Schloss in den Wolken). Das Schlösschen wurde in der ersten hälfte des 20. Jahrhunderts von einem wohlhabenden Landbesitzer erbaut. Heute ist in dem Gebäude ein kleines Hotel eingerichtet. Von der Terrasse hat man einen einzigartigen Blick über die Berge und die Küstenebene, sodass sich ein Besuch auch dann lohnt, wenn man nicht in dem Hotel übernachtet. In dem Hotel lässt sich auch das Internet nutzen.

Baños Romanos

Im Tal lässt sich ein historisches Thermalbad besuchen. In den Baños Romanos können Besucher in dem schwefelhaltigem Wasser baden. Zu weiteren Entspannung werden Massagen angeboten. 

&shy­

Unterkünfte

Möchte man in der schönen Natur übernachten und der Ruhe des Ortes entspannen stehen eine Reihe an Unterkünften zur Auswahl.

Hotels
Casa Particulares
Hotels

Castillo en Las Nubes
Castillo en Las Nubes

Das Castillo en Las Nubes ist ein schönes kleines Hotel mit nur sechs Zimmern und einem kleinem Pool. Es liegt in einer wunderbaren Landschaft und biete einen fantastischen Ausblick. Wer die Natur schätzt und ruhe sucht, verbringt hier eine wunderbare Nacht.

Casa Particulares

Keine Internetverbindung